Artikel

Modernisierung von Legacy-Applications: Abschottung alter Daten zur effizienteren Cloud-Migration


Die Modernisierung von Legacy-Applications ist für Unternehmen ein entscheidender Schritt, um im Zeitalter der Digitalisierung wettbewerbsfähig zu bleiben. Die Migration in die Cloud bietet zahlreiche Vorteile wie Skalierbarkeit, Flexibilität und Kosteneffizienz.

Jedoch stellt der Übergang von traditionellen, oft veralteten Systemen in die moderne Cloud-Infrastruktur Unternehmen vor Herausforderungen. Eine effektive Strategie, um die Migration zu beschleunigen, Kosten zu senken und die Komplexität zu reduzieren, ist die Abschottung alter Daten in einem eigenen Bereich.

Die Herausforderungen bei der Modernisierung von Legacy-Applications

Legacy-Applications, oft charakterisiert durch veraltete Technologien und starre Strukturen, stellen eine Herausforderung für moderne Unternehmen dar. Sie sind meist schwerfällig, schwer zu warten und passen nicht zu den agilen und flexiblen Anforderungen der heutigen Geschäftswelt.

Eine der größten Herausforderungen bei der Modernisierung dieser Systeme ist der Umgang mit alten, oft unstrukturierten Daten. Diese Daten sind für das Unternehmen von historischem Wert, ihre Integration in neue Systeme kann jedoch zeitaufwendig und kostenintensiv sein.

Darüber hinaus können Sicherheitsrisiken entstehen, wenn alte Systeme nicht mit den aktuellen Sicherheitsstandards kompatibel sind. Dies stellt eine weitere Komplexitätsebene dar, da die Sicherheit dieser Daten während und nach der Migration gewährleistet werden muss.

Die Abschottung alter Daten als strategischer Lösungsansatz

Die Abschottung (auch "Data Encapsulation" genannt) alter Daten in einem eigenen Bereich ist eine strategische Lösung, um die Komplexität der Modernisierung zu reduzieren und den Übergang in die Cloud zu erleichtern.

Dabei werden die historischen Daten von den aktiven, für den täglichen Betrieb notwendigen Daten getrennt und in einem separaten, sicheren Speicherbereich abgelegt. Dieser Ansatz bietet mehrere Vorteile:

  1. Vereinfachung der Migration: Indem man sich auf die aktiven Daten konzentriert und die alten Daten abschottet, kann der Migrationsprozess beschleunigt werden. Dies reduziert die Komplexität und die mit der Datenmigration verbundenen Risiken.

  2. Kosteneffizienz: Die Abschottung vermeidet die Notwendigkeit, alle Daten in das neue System zu überführen. Dadurch werden Speicherkosten gesenkt und die Effizienz der neuen Systeme erhöht.

  3. Sicherheit und Compliance: Die abgeschotteten Daten können gemäß den geltenden Datenschutzvorschriften und Sicherheitsstandards verwaltet werden. Dies minimiert das Risiko von Datenverlusten oder Sicherheitsverletzungen während der Migration.

  4. Fokussierung auf das Wesentliche: Durch die Trennung kann sich das Unternehmen auf die Modernisierung und Optimierung der aktiven Geschäftsprozesse konzentrieren, während die historischen Daten sicher und zugänglich aufbewahrt werden.

Umsetzung der Abschottung: Best Practices und Überlegungen

Für eine erfolgreiche Umsetzung der Abschottungsstrategie ist eine sorgfältige Planung und Ausführung erforderlich. Hier sind einige Best Practices und Überlegungen, die Unternehmen beachten sollten:

  1. Datenbewertung und -klassifizierung: Bevor Sie mit der Abschottung beginnen, ist es entscheidend, die vorhandenen Daten zu bewerten und zu klassifizieren. Verstehen Sie, welche Daten aktuell genutzt werden, welche historischen Wert besitzen und welche eventuell veraltet und nicht mehr relevant sind.

  2. Entwicklung einer Abschottungsstrategie: Basierend auf der Datenbewertung sollte eine maßgeschneiderte Abschottungsstrategie entwickelt werden. Berücksichtigen Sie dabei, wie die Daten gespeichert, verwaltet und bei Bedarf abgerufen werden sollen. Hier haben wir in der Regel auch die Möglichkeit einen IT-Freelancer zu vermitteln.

  3. Technologieauswahl: Wählen Sie die passenden Technologien und Plattformen für die Speicherung der abgeschotteten Daten. Achten Sie darauf, dass diese Lösungen den Sicherheits- und Compliance-Anforderungen Ihres Unternehmens entsprechen.

  4. Datenmigration und -integration: Planen Sie den Migrationsprozess sorgfältig und stellen Sie sicher, dass die Datenintegration reibungslos verläuft. Dies beinhaltet die sichere Übertragung von Daten in den neuen Speicherbereich sowie die Integration mit bestehenden Systemen, falls notwendig.

  5. Dokumentation und Schulung: Dokumentieren Sie den Abschottungsprozess und stellen Sie sicher, dass Ihre Mitarbeiter in den neuen Systemen und Prozessen geschult werden. Eine klare Kommunikation und Schulung sind entscheidend für die erfolgreiche Adoption der neuen Lösungen.

  6. Laufende Wartung und Überprüfung: Abschottung ist kein einmaliges Projekt, sondern erfordert eine kontinuierliche Wartung und Überprüfung, um die Sicherheit, Compliance und Zugänglichkeit der Daten zu gewährleisten.

Langfristige Vorteile und Abschlussbetrachtung zur Abschottung alter Daten

Die Abschottung alter Daten im Zuge der Modernisierung von Legacy-Applications stellt eine strategische Investition dar, die weitreichende Vorteile für Unternehmen mit sich bringt. Langfristig ermöglicht dieser Ansatz nicht nur eine effiziente und sichere Datenmigration in die Cloud, sondern legt auch das Fundament für eine zukunftsorientierte IT-Infrastruktur.

Unternehmen, die diesen Weg einschlagen, profitieren von einer erhöhten Agilität und können schneller auf Marktanforderungen und technologische Entwicklungen reagieren.

Die Reduzierung von Komplexität und Kosten in der Datenmigration und -verwaltung ermöglicht es, Ressourcen gezielter in Innovationsprojekte und in die Optimierung der Kerngeschäftsprozesse zu investieren. Zudem stärkt die klare Trennung und sichere Verwaltung der Daten das Vertrauen von Kunden und Geschäftspartnern hinsichtlich Datenschutz und Compliance.

Abschließend lässt sich feststellen, dass die Abschottung alter Daten ein wesentlicher Schritt in der Modernisierungsstrategie von Unternehmen ist. Es geht nicht nur um die Migration in die Cloud, sondern um eine umfassende Transformation der Unternehmens-IT, die eine flexible, sichere und zukunftsfähige Geschäftstätigkeit ermöglicht. Unternehmen, die diesen Schritt mit Bedacht und strategischer Weitsicht angehen, setzen sich auf den Weg zu einer erfolgreichen digitalen Transformation.

Wir haben bereits mit unterschiedlichen Unternehmen diesen UseCase zu einem Projekt gemacht. Schon frühzeitig wurden wir in die Erstellung eines POCs hinzugezogen, bei dem wir einen IT-Freelancer eingesetzt haben.

Zur nijodex

Nijodex vermittelt IT-Freelancer und Experten nach der nijodex-Methode mit dem Fokus auf Data & AI, Cloud & Infrstructure, Applications und Change- & Projektmanagement.

Unser Team besteht selbst aus IT-Talenten, die dank unserer bewährten Methode tief in das 'Warum' hinter jeder IT-Anforderung eintauchen und offene Positionen 32% effektiver zu besetzen. 

Weitere Fragen? Gerne?

Similar posts

ZUKUNFT DER IT?

ERSTE REIHE.

Mit dem Nijodex Newsletter stets einen Schritt voraus sein.
Frische Insights, zukunftsorientierte Trends und relevante News.
Ohne Umwege direkt zugänglich.